Was ist Regelinsolvenz? Was ist Privatinsolvenz?

Im Insolvenzrecht unterscheidet man zwischen Regelinsolvenz und Verbraucherinsolvenz, die oft als Privatinsolvenz bezeichnet wird. Privatinsolvenz ist vielen ein Begriff. Die Privatinsolvenz gilt für alle natürlichen Personen, die nicht selbstständig sind, sowie für Rentner und Menschen die arbeitslos sind. Die Privatinsolvenz greift auch bei selbstständigen Personen, die nicht mehr als 20 Gläubiger haben und wenn keine offenen Forderungen von Arbeitnehmern bestehen.

Privatinsolvenz oder Regelinsolvenz? Die Regelinsolvenz können Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler beantragen, die zahlungsunfähig sind.

Ich versuche hier nochmal die Unterschiede deutlich zu machen:

  • Schuldner/in ist und war nicht selbstständig – hier greift die Privatinsolvenz
  • Schuldner/in ist gerade selbstständig – hier greift die Regelinsolvenz
  • Schuldner/in war selbstständig und ist nicht mehr selbstständig – hier kann sowohl Regelinsolvenz als auch Privatinsolvenz greifen

Personen, die selbstständig waren, durchlaufen grundsätzlich das Regelinsolvenzverfahren.
Das Privatinsolvenz- bzw. Verbraucherinsolvenzverfahren greift nur, wenn zum Zeitpunkt der Antragstellung keine selbstständige wirtschaftliche Tätigkeit mehr ausübt wird und der Schuldner/ die Schuldnerin weniger als 20 Gläubiger hat. Gegen den Schuldner/ die Schuldnerin dürfen keine Forderungen aus bestehenden oder früheren Arbeitsverhältnissen bestehen. Alle diese Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit der oder die ehemals Selbstständige einen Antrag auf Privatinsolvenz- bzw. Verbraucherinsolvenz stellen kann.

HINWEIS
„Diese Angaben habe nach eigenem Wissen und Recherche aufgeschrieben. Meine Aussagen ersetzten keine juristische Beratung durch einen Anwalt.“

0 Kommentare
0 likes
Vorheriger Beitrag: Zu viele Kosten, zu viele Rechnungen – Wie kann ich GreenPosh sanieren?

Verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.